Vanessa Gygax

Two Dots

560 km Luftlinie trennen die zwei Punkte. Ein Versuch, vier Wochen Reisen auf ein Blatt Papier zu bringen.

Open House Basel 2018

Umziehen. In eine neue Stadt. In eine neue Wohnung. Doch was sind die Gründe dazu? Und wie oft ist man schon umgezogen?

HyperWerk Diplompublikation 2018/19

Verbinde die Punkte. Doing Care. Das Jahresthema vom Insitut HyperWerk (HGK FHNW) des 18. Jahrgangs wurde in einer umfangreichen Publikation veröffentlicht.

Talk

In der österreichischen Hauptstadt erzählen die Bewohnenden aus verschiedenen Quartieren von ihren Vorstellungen und Gründen, wieso sie sich für Wien – bewusst oder unbewusst – entschieden haben. «Die Gründe, wieso ich mich für Wien entschieden haben, waren anfangs recht pragmatisch:… Weiterlesen →

Talk

Fünf Studierende aus Thessaloniki erzählen von ihren Träumen und dem Grund, wieso sie (noch) in der Grossstadt wohnen. «Thessaloniki ist meine Geburtsstadt, ich wohne hier bei meinen Eltern. Bis ich mit dem Studium fertig bin, wird das wohl noch so… Weiterlesen →

Objects trouvés

Auf dem Boden liegt so allerhand herum. In den beiden maximal kontrastierenden Basler Quartieren Bachletten und Matthäus betreffend Einkommen, Religionszugehörigkeit und Nationalität untersuchte ich den Unterschied der rumliegenden Objekte. Die ursprünglichen Besitzenden sind nicht mehr aufzufinden, die Objekte sind also… Weiterlesen →

Afrikastadtrundgang Basel

Der neue Flyer für den Stadtrundgang soll auffallen und zugleich den Rundgang visuallisieren.

GestiCult

Im Rahmen des OpenHouse 2018 unter dem Jahresthema «Wir halten Haus» wird eine Bar entwickelt, die einen Tauschhandel vorsieht im Sinne von Gesten für Getränke.

Mapping Thessaloniki

Während einer Woche diskutieren wir, Basel und Thessaloniki, gemeinsam Möglichkeiten, mappen die Umgebung und bauen Visionen.

Auf den Spuren einer Selbsterkenntnis

Im Rahmen des OpenHouses 2017 am HyperWerk machte ich mich auf die Spur, wie denn andere Leute diesen unerklärlichen Studiengang erklären. Meine Ergebnisse führten mich viel weiter. Schon bevor ich das Studium anfing, hatte ich die Schwierigkeit erkannt, es zu… Weiterlesen →

Ansichtskartographie

Das Dreispitzareal wird in seiner Vielfalt auf Postkarten kartografiert und verortet.

Gesichter dahinter

2016 wurde in den Medien viel über «die Flüchtlinge» geschrieben. Viele seien es, zu viele. Doch wer sind «die»? Für die Reinacher Gespräche 2016 zum Thema «Schiffbruch auf dem Festland? Der weite Weg von der Flucht ins Asyl» portraitieren Sophie… Weiterlesen →

Café Le Voltaire – Senones

An einem kalten grauen Wintertag setzten wir uns in ein Café und beobachten das Geschehen.

Mind the Map

Kartographie ist mehr als eine gewöhnliche Landkarte oder google maps. Kartographie eröffnet eine Welt, in der alles möglich ist, immer und überall.

HyperWerk Diplompublikation 2015/16

«Wir, wir selbst sind die Methode» lautete das Jahresthema, und so wurde dieses einmalige Buch gestaltet.

Alumni Talk: Joel Sames

Am *Not-Established-Kongress erzählt HyperWerk-Alumni Joel Sames.

Haiku: Hier und anderswo

Im März 2016 unternehme ich die «Voyage in Time – eine Zeitreise für Eigenständige». Die Reise geht in mein Reisetagebuch aus Mittelamerika, Sommer 2015, und zu meinem ehemaligen Wohnort Luzern.

Partizipativ auf dem Weg zum Erfolg

Was machen HyperWerk-Alumnis? Noemi Scheurrer und ich gingen dieser Frage nach und gehen auf einen Kaffee und Kuchen in die Bäckerei Kult.

Zu Besuch in Santa Cruz – Ein kurzer Reisebericht

Im Herbst 2014 reiste ich durch Bolivien. In Santa Cruz del Sur besuchte ich zwei Schulen, die das Basler Comité Pro Santa Cruz finanziert. Es war ein spannender Tag mit vielen tollen Begegnungen.

1 Minute in Budapest

Genau 1 Minute. Immer wieder. So halte ich Momente in der Fremde fest. Im Zusammenschnitt ergibt dies dann wieder genau eine Minute aus meiner Reise nach Budapest.

© 2021 Vanessa Gygax — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑